Spacer

header mobil 520

Arbeitsbereiche

Unsere Aufgabenfelder

Konkret vollzieht sich Erwachsenenbildung in unserer Landeskirche in folgenden Aufgabenfeldern:

  • Biblisch-theologische Erwachsenenbildung
  • Gesellschaftlich orientierte Erwachsenenbildung
  • Personenorientierte Erwachsenenbildung.

Daneben tritt als weiterer Bereich die Fortbildung Ehrenamtlicher.


Unsere Themen

Evangelische Erwachsenenbildung begleitet Menschen auf ihrem lebenslangen Lernweg. Sie macht Angebote, sich als Frau, als Mann, als Kind, Jugendlicher oder älterer Mensch in allen vier Dimensionenzu erleben:

  • im Verhältnis zu sich selbst, zum eigenen Körper und zur eigenen Lebensgeschichte;
  • im Verhältnis zu Gott, von dem her wir uns verstehen lernen als Menschen, die bejaht sind und zu Neuanfängen fähig;
  • im Verhältnis zu den Menschen um uns, zuhause und im Büro oder im Betrieb, in der Kommune und in der Kirchengemeinde, aber auch in einer globalisierten Welt; und
  • im Verhältnis zur Welt um uns, Tiere und Pflanzen, Wasser und Luft.

Weil jede dieser vier Dimensionen zu jeder Zeit für Menschen Bedeutung gewinnen kann, kann Bildung, die um der Menschen willen geschieht, nicht eindimensional sein. Qualitativ gute Familienbildung und gute Erwachsenenbildung sind sich dessen in gleicher Weise bewusst und wissen, dass sie einander ergänzen. Kirchengemeinden, Häuser der Begegnung und Familien-Bildungsstätten sind gemeindenahe lebensdienliche Bildungsorte. Sie zu fördern ist die Aufgabe der in der Landesarbeitsgemeinschaft Evangelischer Bildungswerke in Württemberg (LageB) zusammengeschlossenen Kreis/Bildungswerke.

Innerhalb dieser vier genannten Arbeitsfelder setzen die Bildungswerke und ihre Häuser der Begegnung unterschiedliche Schwerpunkte; Größe und Ausstattung, Stadt oder Land, aber auch Interessen und Bedürfnisse der sie tragenden Kirchenbezirke prägen ihre Programmstruktur.

Allen gemeinsam ist die Verbindung von pädagogischer und theologischer Kompetenz unter ihren Hauptamtlichen. Das breite kirchliche Bildungsangebot in seiner Aktualität und Seriosität lebt jedoch vom Engagement der vielen Ehrenamtlichen. Wir achten auf kontinuierliche Begleitung und Weiterbildung durch die hauptamtlichen Kräfte in der Erwachsenenbildung.

 Bildung, die Sinn macht, ist Lebensbegleitung um der Menschen willen. Mit ihrer Arbeit tragen die evangelischen Kreis/Bildungswerke dazu bei.

 Das Leitbild der LageB als Ganzes: pdfLageB-Flyer.pdf

Aktuelles

Perspektiven der Praxis politischer Bildung in evangelischer Verantwortung

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Schlag (Universität Zürich) am 22. Februar um 13.30 h, Stuttgart, CVJM-Haus, im Rahmen des Treffens der Hauptamtlich Pädagogisch Mitarbeitenden und der in den Kirchenbezirken für kirchliche Erwachsenenbildung beauftragten Pfarrerinnen und Pfarrer.

"Dogmatik anschaulich gemacht"

Ein Studiennachmittag am Freitag, 16.11.2018, 14 - 18 h im CVJM-Haus Stuttgart, Büchsenstraße. Zielgruppe: Pfarrdienst, Diakonat, Mitarbeitende in der Bildungsarbeit.

mehr

Erste Jahrestagung der KiLAG

Die erste Jahrestagung der KiLAG (Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg) am 17.11.2017 war mit über hundert Teilnehmenden ein voller Erfolg. Prof. Dr. Nils Köbel gab Impulse zu dem Thema "Werte zur Orientierung unserer globalen Gesellschaft". Staatssekretär Volker Schebesta, Oberkirchenrat Werner Baur, vhs-Verbandsdirektor Dr. Hermann Huba und die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Bildungsausschusses Brigitte Lösch sprachen Grußworte. Bei der erstmaligen Verleihung des Innovationspreises für ethische Weiterbildung befanden sich unter den drei Preisträgern zwei Einrichtungen der LageB: die Bildungswerke Stuttgart und Esslingen.

mehr

"Reformationen. Hintergründe – Motive – Wirkungen"

Unter diesem Titel ist im Mai 2014 im Verlag W. Bertelsmann der neue Kurs von EAEW und LageB mit fünf Kurseinheiten zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums erschienen. 

mehr
anmelden