Aktuelles

Reformation ist eigentlich immer

Salon-Gespräch zum Reformationsjubiläum am Donnerstag, 26.10.2017, 19 h im Hospitalhof Stuttgart mit Pfr. Hans-Hermann Pompe, Leiter EKD-Zentrum Mission in der Region und Pfr.in Judith Haller, Studienassistentin in der Vikarsausbildung

Weitere Informationen

"Ist Allversöhnung denkbar"

Ein Studiennachmittag am Freitag, 20.10.2017, 14 - 18 h im CVJM-Haus Stuttgart, Büchsenstraße. Zielgruppe: Pfarrdienst, Diakonat, Mitarbeitende in der Bildungsarbeit.

mehr

Erste Jahrestagung der KiLAG

Erste Jahrestagung Kirchliche Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg am 17.11.2017 im CVJM-Haus Stuttgart Büchsenstraße 37

Thema: "Werte zur Orientierung unserer globalen Gesellschaft" mit Dr. habil. Nils Köbel und Verleihung des Innovationspreises für ethische Weiterbildung

mehr

"Reformationen. Hintergründe – Motive – Wirkungen"

Unter diesem Titel ist im Mai 2014 im Verlag W. Bertelsmann der neue Kurs von EAEW und LageB mit fünf Kurseinheiten zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums erschienen. 

mehr

evangelische landeskirche


Statistische Erhebungen

Statistik 2016

 

Statistik2016a

 

 Statistik2016b

 

 Statistik2016c

 

 Statistik2016f

 

 Statistik2016d

 

 Statistik2016e

 

 Die Statistik der LageB von 2016 zeigt folgendes Bild: Die Einnahmen der Bildungswerke mit 5,8 Mio Euro sind mit mehrere Prozentpunkte bzw. um fast 450 000 Euro gestiegen, was vor allem auf den erhöhten Landeszuschuss zu den Personalkosten zurückzuführen ist. Sein Anteil an den Gesamteinnahmen stieg von 21 % im Jahr 2015 auf 24 % im Jahr 2016. Entsprechend sind auch die Ausgaben höher. Mehr als die Hälfte ist auf die Personalkosten zurückzuführen. Dies zeigt, dass die Bildungswerke längerfristige finanzielle Verpflichtungen eingehen. Von daher muss auch eine längerfristige finanzielle Sicherung der Arbeit sichergestellt werden.

 Bei den Unterrichtseinheiten ergab sich eine leichte Zunahme um 2 % auf 193 000 Einheiten; nicht so starkt stiegen die Teilnehmenden-Zahlen - nämlich um ca. 1 % auf knapp eine Million.Nach Stoffgebieten betrachtet fällt vor allem die Zunahme der Unterrichtseinheiten im Bereich der Theologie von 22 % auf 24 % auf, geschuldet den vielen Veranstaltungen und Kursen anlässlich des Reformationsjubiläums. Dieser Effekt wird in den kommenden Jahren nicht mehr vorhanden sein.

 Alles in allem weisen die statistischen Kennzahlen der LageB eine hohe Stabilität auf und zeigen ihre wichtige Stellung als Player im Bereich der Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg.

 

pdfGrafiken_BW_2015_öffentlich.pdf

 

Zu den statistischen Zahlen der EAEW vgl. www.eaew.de